Um Ihnen in unserem eShop den bestmöglichen Service zu gewährleisten verwenden wir Cookies.
0

IP Videoüberwachung - Übersicht

Der heutige Standard


Netzwerkbasierte Videoüberwachung

Hochauflösende Bilder, gestreamt über das IP Netzwerk liefern grösste Flexibilität und interessante Möglichkeiten. Neuanlagen werden fast ausschliesslich netzwerkbasierend umgesetzt. Bestehende Anlagen können schrittweise umgerüstet werden. 

All over IP

Netzwerkbasierte Videoüberwachungsanlagen sind heute Standard und erlauben grösste Flexibilität mit universeller Installation und Platzierung der Komponenten. Browserlösungen über Internet machen den Zugriff auf Bilder und Funktionen weltweit möglich.


Die IP­ Systeme liefern hochauflösende Bilder für detailreiche Information und die Nutzung bestimmter Analysetools (z.B. Fahrzeugnummer-Erkennung). Die Speisung der Kameras erfolgt über Power-­over­-Ethernet.



Die Videoüberwachung profitiert von den Vorteilen der IP-Technik: 

  • universelle Ethernet-Verkabelung
  • weltweiter Zugriff mit hoher Datengeschwindigkeit
  • Power-over-Ethernet (PoE) Speisung

Prinzip

Aufzeichnung auf Server

Die Aufzeichnung kann auch ausschliesslich auf einen Rekorder vorgenommen werden. Eine Mischform mit Rekorder und Server ist auf diesem Beispiel ersichtlich. Hier wird ausserdem ein "Multisignal" Rekorder verwendet. Dieser schlägt auch die Brücke zwischen analoger und digitaler Technik.

Aufzeichnung auf Rekorder

Die Aufzeichnung kann auch ausschliesslich auf einen Rekorder vorgenommen werden. Eine Mischform mit Rekorder und PC-Client ist auf diesem Beispiel ersichtlich. Hier wird ausserdem ein "Multisignal" Rekorder verwendet. Dieser schlägt auch die Brücke zwischen analoger und digitaler Technik.

Produkte

IP-Kameras

IP Kameras sind in den unterschiedlichsten Bauformen erhältlich. Mit PoE-Speisung direkt über das Netzwerk (Power over Ethernet) sind einfache Ethernet-Installationen ohne zusätzliche Versorgung machbar.

 

Einige Funkionen und Eigenschaften :

  • hochauflösende Bilder (Megapixelbereich)
  • Tag /Nacht Bildumschaltung, wahlweise mit integrierter IR Beleuchtung
  • Fix- oder Varioobjektive (manueller oder elektronscher Zoombereich)
  • ferngesteuert bewegliche Kameras (PTZ)
  • integrierte Videoanalyse (z.B. Bereichsüberwachung, Bewegungserkennung)
  • Wärmebild-Wiedergabe

 

Videorekorder

Um Vorkommnisse protokollieren und nachweisen zu können, sind Aufzeichnungen unerlässlich. 

 

Der Rekorder ist das Gedächtnis einer Videoüberwachungs-anlage. Ein guter Rekorder kann aber nicht nur aufzeichnen, sondern die Videobilder auch analysieren und Unregel-mässigkeiten protokollieren.

 

Wir verwenden typische Netzwerk-Rekorder, aber auch Multisignal-Rekorder, welche zusätzlich auch analoge Signale verarbeiten können.

 

Nebst der Aufzeichnung mit Videorekorder ist auch die Aufzeichnung direkt auf einen Server möglich.

IP Netzwerkkomponenten

Professionelle Netzwerkkomponenten sorgen für die gewünschte Bandbreite, für die Signalaufbereitung und –verteilung und für Datenschutz und Kameraspeisung.

 

Server

Vor allem für komplexere Überwachungsanlagen setzen wir auf Server-Lösungen anstelle von einzelnen Videorekordern. Einer oder mehrere Server dienen als Steuerzentrale und Archiv für die Videoaufzeichnungen. Das Management der angeschlossenen Kameras und die Auswertung der Videodaten managt eine hochspezialisierte Software.

 

Switches

Sie sind die Verteilknoten in Netzwerken und verbinden die unterschiedlichen IP-Geräte miteinander. "unmanaged switches" eignen sich für kleinere Netzwerke und lassen keine Verwaltung zu., "managed switches" ermöglichen dem Administrator die Einstellungen von Ports, IP Adressen und weiterem.

 

Medienkonverter

Damit unterschiedliche  Geräte miteinander kommunizieren, braucht es dazwischen Medienkonverter für die Signalumwandlung,. zum Beispiel analoge in digitale, elektrische in optische Signale (für die Glasfaserleitung) etc.

 

PoE Midspan

PoE-taugliche IP-Geräte (z.B. Kameras) beziehen den nötigen Strom vom Server oder Switch direkt über die Ethernetverkabelung. Ist diese Versorgungsspannung nicht ausreichend (z.B. über grosse Distanzen), wird sie mit zwischengeschalteten PoE-Midspans verstärkt.

 

I/O Module

I/O Module dienen als Schnittstellen zur Umwandlung von Funktionen:

  • Eingänge setzen netzwerkseitig Funktionen um
  • Ausgänge steuern elektrische Verbraucher (z.B. Schranken, Tore, Alarmauslösung)

 

IP Server / Decoder

Videoserver sorgen für perfekte Bildübertragung in hoher Auflösung und gängien Formaten Der Encoder konvertiert analoge in digitale Videosignale, der Decoder wandelt digitale in analoge Signale um.

 

Ergänzende Produkte

Weitere Produkte wie zum Beispiel

 

  • Monitore
  • Übertragungs- und Verarbeitungsgeräte
  • Kabel, Stecker, Netzgeräte etc

 

finden Sie im e-Katalog.

 

Downloads

Sind Sie sich sicher?